Books
Art of Modern Rock

Presse Hauptseite Buch | Bildmaterial | Ausstellungsdaten | Bezugsquelle | Geschichte | Künstler | Poster Künstler bei Klang und Kleid

ART OF MODERN ROCK - THE POSTER EXPLOSION

DEREK HESS

Künstlerinfo

Derek Hess wurde 1964 in Cleveland geboren, sein Vater war Industriedesigner und unterrichtete am Cleveland Institute of Art. Die Kunst wurde ihm also schon „in die Wiege“ gelegt und in einem Haushalt, in dem sie eine grosse Rolle spielte, war es klar, dass auch Hess sich schon im frühesten Alter fürs Zeichnen interessierte. Immer schon waren es menschliche Formen und Körper, die ihn am meisten faszinierten. Viel an Inspiration gab ihm in dieser Beziehung damals wie heute Gil Kane, ein Comic-Künstler.

Während der Highschool belegte Hess zusätzlich samstags Zeichenkurse im Cleveland Institute of Art (CIA). Nach der Highschool studierte Hess von 1983 – 1987 an der CIA Graphic Design. 1987 ging er dann nach Detroit, um sich dort am Center for Creative Studies bis 1989 hauptsächlich im Printmaking zu spezialisieren, 1989 gings dann nach Cleveland zurück. Dort spezialisierte er sich bis 1992 am CIA auf Lithografie. Zeitgleich ab 1990 fing Hess an, in einem Club in Cleveland namens Euclid Tavern Konzerte für Underground und Alternative Bands zu buchen.

Um diese Konzerte zu promoten, begann Hess Flyer für die Shows zu zeichnen und diese zu verteilen. Die nächste logische Konsequenz war es dann, Poster zu diesen Konzerten zu gestalten und herzustellen, womit er 1994 begann. Bei der Darstellung der figurativen Motive flossen seine jahrelange Erfahrung und das Studium des menschlichen Körpers, seiner Anatomie natürlich stark mit ein. Die Darstellung von Körpern in verschiedensten Formen ist bis heute Hess‘ Markenzeichen.

Das Zeichnen von Rockpostern und deren Herstellung im Siebdruckverfahren bestimmten von nun an Hess künstlerisches und berufliches Wirken. Es folgten Artikel in vielen Magazinen (u.a. Spin, Newsweek, etc.) und auch ein Artikel im Juxtapoz, „dem“ amerika -nischen Underground Artmagazin liess nicht auf sich warten (diese Tage erschien der zweite Artikel). Hess hat bis heute ca. 200 Rockposter u.a. für Iggy Pop, Pink Floyd, Pearl Jam aufgelegt. Er zeichnete Plakate für die Eröffnung der Rock’n’Roll Hall of Fame, dem Museum, in dem sich nur die Grössten der Rock’n’Roll-Szene wiederfinden.

Seit 1996 beschäftigt er sich neben den Rockpostern auch mit Fine Art Prints und legte bisher ca. 40 Drucke auf. Diese Richtung wird für Hess immer wichtiger und nimmt mittlerweile einen grossen Teil seiner künstlerischen Arbeit ein. Alle Drucke von Hess werden im Siebdruckverfahren hergestellt und sind in limitierten, handsignierten Auflagen erhältlich. Ältere Drucke erzielen mittlerweile stolze Preise.

Schon im Jahre 1996 gab es eine Anfrage vom Museum of Advertising Design im Pariser Louvre und seitdem befindet sich eine Kollektion seiner Poster in diesem Museum. Auch in diversen deutschen Kunsthochschulen sind Hess Arbeiten seit einiger Zeit fester Bestandteil des Unterrichts. In der ganzen Zeit gab es natürlich auch überall in den USA Ausstellungen seiner Kunst (siehe Liste).



Weitere Posterkünstler bei Klang und Kleid:

  • Voodoo Rhythm
  • Atzgerei
  • Banksy
  • Dr. Alderete
  • Michel Casarramona
  • Bongoût
  • Frank Kozik
  • Stainboy
  • Emek
  • Darren Grealish
  • Rockin' Jelly Bean
  • Leo Matkovic
  • Märt Infanger
  • Dirk Bonsma
  • Crosshair
  • Lindsey Kuhn
  • Angelique Houtkamp
  • Thomas Ott
  • Rogimaru
  • Tara McPherson
  • Chris Coop
  • Firehouse Kustom Rockart Co.
  • Marco Almera
  • Vince Ray
  • VectorTrash
  • Weitere Posterkünstler
  • Special: SprayPrinter NEU
  • 00
    Artikel
    CHF 0.00