Plakate Poster Exhibition & Concert
Flyer

Archiv:

Nachfolgend ein Beitrag aus dem Klang und Kleid Pressearchiv zur Plakatausstellung vom Dezember 1998:

Taste the anger of an immortal soul and get a nose full of the Nashville Pussy's

Posterausstellung vom 16. bis 31. Dezember 1998 mit Frank Kozik, Dirk Bonsma, Chris Coop, Michel Casarramona und Lindsey Kuhn in der Galerie Mangisch, Akazienstrasse 7, 8008 Zürich. Vernissage Mittwoch 16. Dezember 1998 ab 17.00 Uhr bis 21.00 anschliessend gleich ums Eck Live Konzert mit den Nashville Pussy im Klub Luv, Kreuzstrasse 24 in Zürich.

FRANK KOZIK

Frank Kozik geboren in Spanien, heute lebend in San Francisco, von wo aus er mit seinem Label "Man's Ruin" agiert, ist es zu verdanken, dass weltweit, junge Leute, eigene Konzertplakate, Flyers und Plattenhüllen für Ihre Freunde, die in Bands spielen und deren lokalen Klubs kreieren. Für das Konzert der Nashville Pussy im LUV, hat Frank ein Siebdruckplakat gestaltet, dass in den kommenden Wochen in den Strassen und Läden von Zürich zu sehen sein wird.

1994 wurden in in einer legendären Party am Züriberg zum ersten Mal in Anwesenheit von Frank Kozik seine Siebdrucke gezeigt.
1995 ist beim Verlag "Last Gasp" ein wunderschönes Buch über seine Arbeiten erschienen. Ein zweites, brandneues Buch, wird voraussichtlich an der Ausstellung zu sehen sein. [ mehr zu Kozik ]

CHRIS COOP

Chris Coop, besser bekannt unter dem Namen Coop, ebenfalls in Kalifornien ansässig, hat für viele den besten Strich in der Szene und zeichnet die geilsten Plakate (in der immer gleichen Figur, die in verschiedensten Versionen zu erkennen ist, wird man stark an seine Lebenpartnerin erinnert). Viele seiner neuesten Plakate sind an der Ausstellung zu sehen. [ mehr zu Coop ]

LINDSEY KUHN

Lindsey Kuhn aus Austin, Texas, war lange Zeit der Partner von Kozik. Als Kozik nach Kalifornien übersiedelte hat Lindsey mit seinem eigenen Label "Swamp" die Arbeit fortgeführt. Seine Spezialität liegt im Format seiner Plakate, die mehrteiligen Plakate ergeben zusammen geschoben ein einzelnes Plakat, können aber auch für sich allein stehen. Runde Plakate, Dreiecke und andere Formate sind bei Ihm zu finden.

1996 hat Lindey Kuhn für den Comicshop Analph in Zürich ein dreiteiliges Plakat gestaltet. [ mehr zu Kuhn ]

DIRK BONSMA

Dirk Bonsma aus Bern ist allen Garagepunkfans auf der Welt ein Begriff. Mit Tourplakaten und Plattencovers für Bands wie Miracle Workers, Chesterfield Kings, Dead Moon, Nomads, Cynics und Sreaming J.Hawkins und den Einheimischen Lombego Surfers, Lightning Beat Man und seinen Monsters, wo er gerade an einer neuen Plattenhülle arbeitet, ist er bei einer Ausstellung zum ersten mal überhaupt vertreten. Vor allem seine Siebdruckarbeiten auf alte Leintücher und Vorhängen sind einmalig.

MICHEL CASARRAMONA

Michel Casarramona ist im Raum Zürich allen Undergroundmusikliebhabern ein Begriff. Nicht nur zeichnet er mit viel Können seine Sujets und Schriftzüge für Flyers und Konzertplakate selbst (nix Kompi), er organisierte auch die meisten Gigs dazu. Zuerst im Wohlgrot, dann im besetzen Ambience, danach überall wo es möglich war in der Stadt. Heute vor allem für den Klub Luv. Als Mitveranstalter der Ausstellung ist Michel für das Ausstellungsplakat und den Flyer verantwortlich. [ mehr zu Casarramona ]

1997 Einzelausstellung im Comicshop Analph
1998 Einzelausstellung in der Galerie Pilone

Nashville Pussy

 KONZERT: NASHVILLE PUSSY

Es ist 1998. Willkommen in der Rock íní Roll Hölle. Am Mittwoch den 16. Dezember werden die Nashville Pussy im Klub Luv in Zürich live rocken. Die heute in Atlanta, Georgia wohnhaften vier Mitglieder der Band sind

Sänger/Gitarist Blaine Cartwright (ehemals Nine Pound Hammer)
Leadgitaristin  Ruyter  Suys
Bassistin Corey Parks
Schlagzeuger Jeremy Thompson

werden in Anlehnung auf Iggy Pop and the Stooges und AC/DC uns mit "row power" eindecken. Aktuelle CD: Nashville Pussy, Let them eat Pussy, Mercury Records, 558889-2

Für mehr Informationen kontaktiere:

Michael Casarramona 01/242.62.72.
Lurker Grand 01/463.85.35
Club Luv, Martin Stricker 01/262.40.97
Polygram Schweiz, Bernd Blankenburg, 01/732.42.03
Email: exhibition@klangundkleid.ch

Weitere Infos zu Kozik, Kuhn & Co.:

go to: History of Poster Art


00
Artikel
CHF 0.00