Records

VARIOUS ARTISTS

Gut zwei Jahre lang arbeiteten Ronny Hunger und Niklaus Reichle von La Suisse Primitive an einem eigenwilligen Überblick über das musikalische und kreative Schaffen von Schweizer Garagen Bands und jenen Personen, die sich in deren Dunstkreis bewegen. Dabei versuchten die beiden von St.Gallen über Kreuzlingen, Luzern, Zürich, Bern, Genf und Lugano auf schwarzem Vinyl das einzufangen, was sie als eine «striking similarity in patterns of music and ways of doing» auffassen. Diese Ähnlichkeiten, so die These, führen dazu, dass die involvierten Akteure der verschiedenen Städte immer wieder aufeinandertreffen und am Ende dann etwas Kohärentes, aber dennoch be- grifflich schwierig Fassbares dabei rauskommt.Wichtig sind für die Entwicklung dieser Phänomene bestimmte Städte in der Schweiz und einzelne Personen, die durch ihre Initiative diese Städte auf jeweils eigenwillige Art und Weise bespielen. Demgemäss orientiert sich das Konzept der Schallplatte anhand dieser Städte ? bildet im über- tragenen Sinn eine Kartographie der Schweizerischen Lofi-Szene dar. Zurück gehen die Spuren, die «La Suisse Primitive Vol. 1» aufzuzeigen versucht, auf Beat Zeller, der in Bern mit Voodoo Rhythm und den Monsters etwas lostrat, dass später in vielen anderen Städten besondere Dynamiken auslöste. In Luzern ist vertreten durch «Memphisto Produktion» - eine verschworene Gruppe von Plattensammlern, die seit den späten 90ern in regelmässigen Abständen im Sedel schräge Konzertabende von Tav Falco bis hin zu Jay Reatard veranstalten. In Genf lässt sich eine besondere Dynamik beobachten, die Dunja Stanic in ihre Text vor allem mit einer guten Basis an jungen Bandsund langjährigem Publikum in Verbindung bringt. Dann ist da der Exot Damiano, der in Lugano im Casotto, einem Lokal, das in seiner früheren Wohnung oberhalb eines Bestattungsunterhnehmens situiert ist, wilde Konzertnächte zwischen Küche und Wohnzimmer veranstaltet. Oder das «Elmo Delmo» in Zürich, welches in einer Parkgarage eines verlassenen Bürogebäudes an der Badenerstrasse seinen Anfang nahm. In einzelnen Texten zu den Städten Lugano, Bern, Zürich, Genf, St.Gallen, Luzern und Kreuzlingen kommen Hauptakteure zu Wort und versuchen auf je eigene Art begrifflich zu fassen, wie sie in ihren Städte wirken und welche Orte und Bands dort von Relevanz sind. Gerahmt werden diese «Stadgeschichten» durch zwei übergreifende Texte, welche die Idee der Compilation textlich zu verdichten und den roten Faden über die einzelnen Stadttexte aufzuzeigen versuchen.

Titel: La Suisse Primitive Vol. 1 - Contemporary Tendencies in the Swiss Underground Music Scene
Stil: Swiss Garage
Best-Nr.: LSP004
Typ: LP
Preis: 24.- CHF

VARIOUS ARTISTS - La Suisse Primitive Vol. 1 - Contemporary Tendencies in the Swiss Underground Music Scene

In den Warenkorb




Songs:

SIDE A:
Mama Rosin:Anatolia/Ghost Story
Midnight Jerks:Gored
Les Chevaux Sauvages: Hey Little Girl
The Shit: Asshole
Shady & the Vamp:Rock & Roll & Gin
Adieu Gary Cooper:Si je parle dans mon someil

SIDE B:
Fai Baba:Who's Dead
The Monsters: Bumble Bee
The Jackets: You Better
The Revox: Shilly Shally
Thee Heinz: Drive
Augenwasser: Raw Mickey Mouse Power


Weitere Platten zum Musikstil Swiss Garage
Bestsellers des Musikstils Swiss Garage
Weitere Platten von VARIOUS ARTISTS
 [ Neue Suche | Alle Musikstile | Top Ten | Bestsellers | News ]

Wunschliste VARIOUS ARTISTS auf meine Wunschliste nehmen

oder meinen Lieben gleich jetzt schon zeigen... ***

Share on Google+








Schallplatten - Vinyl Mal in der Nähe von St.Gallen... und Du kennst unsere Plattenabteilung noch nicht? Dann nichts wie los! In unserer neuen 50s/60s Tankstelle an der Torstrasse 20 haben wir für Dich einige tausend Scheiben zum Anfassen und Reinhören! :)
00
Artikel
CHF 0.00